Webdesign & Social Media
Und noch ein Webdesigner…!

Sicher, es gibt bereits eine Menge an Designern im Netz, aber zuviel kann nicht schaden, entdeckt man täglich im Internet schlecht designte Seiten in Bezug auf die Kundenorientierung, auf die Aufmachung, Gestaltung und vor allem in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit.

Eine Webseite sollte schlicht und einfach sein und trotzdem ansprechend, entsprechend der gewünschten Zielgruppe.

Internetauftritte sind für Unternehmen mehr als nur ein Aushängeschild geworden. Werbung ist kein Luxus, sondern eine notwendige Investition in Ihr Unternehmen! Lassen Sie uns zusammen analysieren, welches Zielpublikum Sie mit Ihrer Webseite ansprechen wollen, welches Design Sie bevorzugen und wie man Ihre Seite gestaltet, um ein benutzerfreundliches Layout zu erhalten.

Wir erstellen natürlich auch gerne Webauftritte für Privatpersonen.

Mit Hilfe eines "Content Management System" können Sie jederzeit die Gestaltung der Texte und Medien Ihrer Seite selbst übernehmen, da es hierfür keinerlei Programmier- bzw. HMTL Kenntnisse bedarf.

Warum sollten Sie eine Webseite durch uns gestalten lassen? Ganz einfach: Wir sind mit Herz und Verstand bei der Sache! Lassen Sie sich von unserer Leidenschaft anstecken, etwas "Schönes" im Web zu erschaffen, wir werden Sie nicht enttäuschen!
Einige Beispiele für von uns designte Webseiten.
Stacks Image 523

Burgrestaurant Penzlin

Stacks Image 592

digitalDesign NB

Stacks Image 724

Dreamshots - Fotografie & Fotodesign

Stacks Image 740

Fitnesscamp Neubrandenburg

Stacks Image 867

Holzwerk Friedland

Stacks Image 924

Motorradzentrum Neubrandenburg (nicht mehr existent)

Stacks Image 1072

Ristorante Tosca Neubrandenburg

Stacks Image 1091

Steuerberatung Hoyer

Stacks Image 1306

YaHoKa Racing Team

Beim Webdesign legen wir insbesondere Wert auf das sogenannte "Responsive Design". Das "Responsive Design" bedeutet nichts anderes, als dass Ihre Webseite sowohl dem Desktop PC, als auch den mobilen Geräten wie Smartphones, Tablets etc. angepasst ist, da diese immer mehr an Bedeutung zunehmen. Zusätzlich wird Ihre Seite in allen gängigen Browsern getestet.
Social Media
Das Marketing ist eines der wichtigsten Instrumente im Rahmen einer erfolgreichen Existenzgründung. Jede Gründerin und jeder Gründer muss potenzielle Kunden auf das eigene Unternehmen aufmerksam machen und die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen an die eigene Zielgruppe herantragen. Neben klassischen Marketinginstrumenten gewinnt dabei das Social-Media-Marketing zunehmend an Bedeutung.
Wir helfen Ihnen, sich bei den wichtigsten Social-Media-Plattformen anzumelden, sowie einzuarbeiten unter Beachtung rechtlicher Vorschriften. Von großer Bedeutung ist, dass ein Social-Media-Auftritt professionell gestaltet ist und regelmäßig gepflegt wird.
Beispiele Für Social Media Marketing:
  1. Facebook[+]
    Das größte soziale Netzwerk der Welt.

    Jeder Benutzer von Facebook verfügt über eine Profilseite, auf der er sich vorstellen und Fotos oder Videos hochladen kann. Auf der Pinnwand des Profils können Besucher öffentlich sichtbare Nachrichten hinterlassen oder Anmerkungen veröffentlichen. Alternativ zu öffentlichen Nachrichten können sich Benutzer persönliche Nachrichten schicken oder chatten. Kunden können zu Gruppen und Veranstaltungen eingeladen werden. Facebook verfügt zudem über einen Marktplatz, auf dem Benutzer Kleinanzeigen aufgeben und einsehen können.
  2. Twitter[+]
    Twitter (englisch für Gezwitscher) ist eine digitale Echtzeit-Anwendung zum Mikroblogging (zur Verbreitung von telegrammartigen Kurznachrichten ähnlich der Form eines Schneeballsystems). Es wird zudem als Kommunikationsplattform, soziales Netzwerk oder ein meist öffentlich einsehbares Online-Tagebuch definiert. Privatpersonen, Organisationen, Unternehmen und Massenmedien nutzen Twitter als Plattform zur Verbreitung von kurzen Textnachrichten (Tweets) im Internet. Diese dürfen maximal 140 Zeichen aufweisen.
  3. Location Based Services[+]
    Standortbezogene Dienste sind Angebote, welche dem Benutzer eines Mobiltelefons abhängig von seiner Position zur Verfügung gestellt werden.
    Um diesen Dienst anbieten zu können, versucht man, auf bereits benutzte Geräte zurückzugreifen, um die Position des Kunden (Benutzer/Teilnehmer) zu ermitteln. Der Check-In an einem Ort kann mit besonderen Angeboten wie z.B. Rabatt-Coupons verknüpft werden. Die bekanntesten Dienste sind Facebook Places und foursquare.
  4. Youtube und Flickr[+]
    Die populärsten Video- und Foto-Plattformen. Flickr und Youtube sind kommerzielle Web-Dienstleistungsportale mit Community-Elementen, das es Benutzern erlaubt, digitale und digitalisierte Bilder sowie kurze Videos von maximal drei Minuten Dauer mit Kommentaren und Notizen auf die Website zu laden und so anderen Nutzern zugänglich zu machen („zu teilen“). Neben dem herkömmlichen Hochladen über die Website können die Bilder auch per E-Mail oder vom Mobiltelefon aus übertragen und später von anderen Webauftritten aus verlinkt werden.
  5. Xing[+]
    Ein Businessnetzwerk, das aufgrund der einfachen Kommunikation durch direkte Nachrichten, Gästebucheinträge und die Mitgliedschaft in Gruppen für das Knüpfen von geschäftlichen Kontakten und die Steigerung des Bekanntheitsgrades geeignet ist. XING ist ein soziales Netzwerk, in der Mitglieder vorrangig ihre beruflichen - aber auch privaten - Kontakte zu anderen Personen verwalten und neue Kontakte finden können.
    Einzelne Nutzer oder auch Unternehmen können bei XING ein eigenes Profil von sich anlegen, Fachpersonal selber suchen, Stellenangebote einstellen, Veranstaltungen organisieren und sich an Diskussionen in Fachgruppen beteiligen.
  6. Blog[+]
    Das Blog oder auch Weblog, Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch, ist ein auf einer Website geführtes und damit – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Web-Logger, kurz Blogger genannt, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert ('postet') oder Gedanken niederschreibt.
    Häufig ist ein Blog „endlos“, d. h. eine lange, abwärts chronologisch sortierte Liste von Einträgen, die in bestimmten Abständen umbrochen wird. Der Herausgeber oder Blogger steht, anders als etwa bei Netzzeitungen, als wesentlicher Autor über dem Inhalt, und häufig sind die Beiträge aus der Ich-Perspektive geschrieben. Das Blog bildet ein für Autor und Leser einfach zu handhabendes Medium zur Darstellung von Aspekten des eigenen Lebens und von Meinungen zu spezifischen Themen. Meist sind aber auch Kommentare oder Diskussionen der Leser über einen Artikel zulässig. Damit kann das Medium sowohl dem Ablegen von Notizen in einem Zettelkasten, dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrungen als auch der Kommunikation dienen. Insofern ähnelt es einem Internetforum, je nach Inhalt aber auch einer Internet-Zeitung.


    Das Verfassen interessanter und ansprechender Artikel bietet die Möglichkeit, sich als Experte auf einem bestimmten Gebiet zu etablieren. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können auf lebhafte Weise Einblicke in ihren Unternehmensalltag gewähren. Außerdem nützlich für die direkte Zielgruppenansprache sowie die unmittelbare Kommunikation und Diskussion mit Kunden.